Über mich

Dietlinde Schmalfuß-Plicht, M.A.

  • Philosophin  – M.A. Philosophie / Literaturwissenschaft – Fernuniversität Hagen, 2009
  • Stellv. Vorsitzende des Berufsverbandes für Philosophische Praxis (BV-PP)
  • Projektleiterin des Bildungsgangs Philosophische Praxis des BV-PP
  • Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis (IGPP)
  • Zertifizierte Entspannungstrainerin (Autogenes Training, PMR)
  • Dipl.-Bibliothekarin seit 1985
  • Ehefrau | Mutter | Großmutter | Chorsängerin | Radfahrerin

Dozentin, Referentin

 

Dozentin im Bildungsgang für Philosophische Praxis (BV-PP)

Regelmäßig

Referentin der Akademie des Thüringer Hospiz- und Palliativverbandes

Regelmäßig

Workshop „Philosophische Praxis und Sorgekultur“ Herbstkolloquium der IGPP

2022

„Let’s talk – Selbst, Selbstfürsorge und Selbsthilfe“ Leipziger Bündnis gegen Depression

2021

Weiterbildungsworkshop für die Telefonseelsorge Erfurt

2020

Projektbezogener Lehrauftrag an der Fachhochschule Erfurt

2019

Workshop „Philosophieren mit Kindern“ zum Fachtag Meister Eckart

2019

Workshop zur Leiblichkeit im Frauenfitnessstudio „Frau in Form“ in Erfurt

2017

Fortbildungsveranstaltung für ErzieherInnen im Pädagogisch-Theologischen Institut Neudietendorf

2012

 

 

Vortragstätigkeit

Sterben, Tod und Trauer in der Philosophischen Praxis MILAN Herbstkolloquium der IGPP 2017
Warum leben wir – warum sterben wir? Dialogvortrag gemeinsam mit einer Mutter und einem Vater Kinderhospizforum Essen 2017
Wie wollen wir leben? Landesseniorenrat Thüringen 2016
Philosophie und Denken – Denken und Philosophie Mensa-Verein Thüringen 2015
Die Philosophische Schaukel Frühjahrstagung der IGPP 2014
Trauer ist Liebe Themenabend der Fachschaft Philosophie der Universität Erfurt 2014
Sterben und Tod in der Philosophie Bestattungshaus Bakonyi Aachen 2012
Sterben und Tod in der Philosophie Philosophische Praxis Bedenk-Zeit, Henri-Chapelle, BE 2012
Sterben und Tod im Krankenhaus Pflegepersonal der Intensivstation des HELIOS-Klinikums Erfurt 2012
Vortrag über Schillers philosophisches Werk „Über die ästhetische Erzeihung des Menschen“ Logos-Institut Reutlingen zu Gast in Weimar 2009